Wie alles begann?

Lese die abenteuerliche Geschichte vom kleinen Zauberer Lui auf der Suche nach dem Geheimnis gerader Zähne und seiner Reise nach Darmstadt.

Du möchtest mehr über Lui erfahren? Frag uns einfach bei deinem nächsten Besuch in der Praxis.

Lui‘s Geschichte lesen

Zahnspangen für Kinder & Jugendliche
die passende Lösung!

Vor einer kieferorthopädischen Behandlung gibt es viele offene Fragen. Muss eine kieferorthopädische Behandlung durchgeführt werden? Und wenn ja, wann? Kann man selbst entscheiden, ob man eine festsitzende oder lose Zahnspange haben möchte und auch wie diese aussehen soll?

Die Frage die allerdings am häufigsten gestellt wird, ist: wie lange dauert die Behandlung? Wir möchten Sie und Ihr Kind bestens auf die Behandlung vorbereiten und nehmen uns viel Zeit, um auf alle Möglichkeiten einzugehen. Sprechen Sie uns an - wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen.

Behandlungsspektrum
  • Behandlung mit herausnehmbaren & festsitzenden Apparaturen
  • Ästhetische Kieferorthopädie
  • Unsichtbare Zahnspangen (Invisalign® & Lingualtechnik: Incognito®)
  • Frühbehandlung
  • Invisalign Teen
  • Lückenhalter
  • Funktionskieferorthopädie (Funktionsregler nach Fränkel & Bionator)
  • Moderne Biomechanik (Minipins)
  • Computergestützte Auswertung & Planung

Der richtige Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt

Ab wann eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. So spielt bspw. die persönliche Entwicklung Ihres Kindes eine relevante Rolle bei der Beurteilung. In der Regel macht es Sinn, die Zähne ab dem 4. Lebensjahr kontrollieren zu lassen, um schon frühzeitig auf mögliche

Fehlentwicklungen reagieren zu können und um eine langwierige Behandlung zu vermeiden. Zusätzlich empfehlen wir eine Untersuchung im Alter von ca. 9-10 Jahren. Auch wenn noch Milchzähne vorhanden sind, kann in diesem Alter bereits häufig mit einer kieferorthopädischen Behandlung begonnen werden.

Der Behandlungsablauf

Ablauf in der Praxis

Wir legen viel Wert auf eine persönliche Betreuung und eine familiäre Atmosphäre. Da eine kieferorthopädische Behandlung individuell und abhängig von der zu behandelnden Person ist, möchten wir Sie und Ihr Kind bei Ihrem ersten Termin gerne persönlich kennenlernen. Dazu gehört auch, dass wir uns ein erstes Bild der Zahn- bzw. Kieferstellung machen, um eine möglichst genaue Diagnose stellen zu können. So können wir ggf. schon zu diesem Zeitpunkt individuelle Therapiemöglichkeiten ansprechen. Dieser Termin ist für Sie völlig unverbindlich. Die Kosten für eine Erstberatung werden in der Regel von ihrer Krankenversicherung getragen.

Bei unserem zweiten gemeinsamen Termin erstellen wir eine Anfangsdiagnostik. Wir nehmen Abdrücke der Zähne, machen Fotos und in der Regel 2 verschiedene digitale Röntgenbilder des Kiefers. Dieser Termin ist besonders wichtig, da eine vollständige Diagnose die Grundlage einer erfolgreichen kieferorthopädischen Behandlung darstellt. Die hier angefertigten diagnostischen Unterlagen werden durch Frau Dr. Schröder und Frau Dr. Kowalski ausgewertet. Anschließend schreiben wir einen Behandlungsplan, der den individuellen Bedürfnissen des Patienten entspricht.

Beim dritten Termin wird der Behandlungsplan besprochen. Gerne klären wir bei diesem Termin eventuelle offene Fragen und gehen detailliert auf die verschiedenen Behandlungsschritte ein. Im Anschluss werden die ersten Vorbereitungen für den Beginn der kieferorthopädischen Behandlung getroffen.

Anschließend werden in regelmäßigen Abständen (ca. alle 6-8 Wochen) Kontrolltermine durchgeführt, um die Entwicklung der Zahn- bzw. Kieferkorrektur zu dokumentieren und den Behandlungsfortschritt sicherzustellen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame und erfolgreiche Zeit mit Ihnen. Bei weiteren Fragen oder Anmerkungen sprechen Sie uns einfach persönlich an. Wir beraten Sie gerne.

Die Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer

Die Frage nach der Behandlungsdauer kann nicht pauschal beantwortet werden, da die Zähne und das Gebiss sehr individuell sind und somit Art und Umfang der Behandlung beeinflussen. Auch Fleiß und Disziplin des Patienten spielen in dieser Zeit eine bedeutende Rolle.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine kieferorthopädische Behandlung nicht von heute auf morgen erledigt ist. So sind regelmäßige Kontrollen, das tägliche Tragen der Zahnspange (bei herausnehmbaren Zahnspangen) sowie eine gute Zahnpflege unerlässlich für einen erfolgreichen Verlauf der Behandlung und ausschlaggebend für die Dauer.

Festsitzend oder Herausnehmbar?

Festsitzend oder Herausnehmbar?

Festsitzende Lösungen

Bei dieser Behandlungsmethode wird die Zahnspange, die aus den sogenannten Brackets besteht, direkt auf den Zähnen befestigt und mit einem dünnen Draht verbunden. Auf diese Weise werden die Zähne schonend an die richtige Position bewegt. Hierbei gibt es verschiedene Behandlungsoptionen.

In unserer Praxis besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Metall- und Keramikbrackets zu wählen. Dabei sind die Keramikbrackets weniger auffällig, da sie nahezu transparent sind. Für höchste ästhetische Ansprüche bieten wir die Lingualtechnik an. Hier werden die Brackets auf der Innenseite der Zähne befestigt und sind somit von außen nicht sichtbar.

Herausnehmbare Lösungen

Herausnehmbare Spangen werden entweder einzeln für jeden Kiefer (Ober- und Unterkiefer) angefertigt, können aber auch in bestimmten Fällen für beide Kiefer (Ober- und Unterkiefer) aus einem Teil bestehen. Die Oberfläche wird aus Kunststoff angefertigt und lässt sich daher farblich individuell gestalten.

Auch wenn die Spange starr zu sein scheint, gibt es hier - wenn auch nur begrenzt - die Möglichkeit, die Spange in kleineren Dimensionen anzupassen.

Das Tragen dieser losen Zahnspangen erfordert besonders viel Disziplin, da die Spange jeden Tag eine bestimmte Anzahl an Stunden getragen werden muss, damit die Zähne „in Bewegung“ gesetzt werden.

Individuelle Lösungen

 

Individuelle Lösungen

Bei den herausnehmbaren Zahnspangen haben wir die Möglichkeit, diese individuell zu gestalten. Es können verschiedene Farben ausgewählt und auf Wunsch sogar Glitzer hinzugefügt werden. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Auch bei der festen Zahnspange gibt es Wahlmöglichkeiten. So kann hier zwischen Metall- und Keramikbrackets ausgewählt oder sogar auf die Lingualtechnik zurückgegriffen werden. Besonders die Keramikbrackets überzeugen durch ihre einzigartige Optik. Oder mögen Sie es lieber unsichtbar? Dann empfehlen wir die Lingualtechnik, bei der die Spange auf der Zahninnenseite befestigt wird. Auch Invisalign Teen kann eine Alternative darstellen. Hier werden die Zähne mit kaum sichtbaren Schienen bewegt.

Incognito invisalign teen

Der Behandlungserfolg

Der Behandlungserfolg Funktionell. Gerade. Schön. Das perfekte Ergebnis.

Nach der Behandlungszeit mit verschiedenen Spangen ist das angestrebte Ergebnis erreicht. Wir freuen uns mit Ihnen und Ihrem Kind über gerade Zähne und ein schönes Lächeln. Nun steht die Stabilisierung der Zähne im Vordergrund. Unser Anspruch sind schöne Zähne ein Leben lang. Deshalb wird jeder Patient von uns im Abschlussgespräch ausführlich über individuelle Möglichkeiten beraten.

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Lächeln!

Gute Gründe für eine
kieferorthopädische Behandlung

Schiefe Zähne und Kieferfehlstellungen stellen nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem dar. Wenn Zähne, Kiefergelenk und die umliegende Muskulatur nicht richtig zueinander passen, ist das Risiko von späteren Zahn- und Kiefergelenksproblemen und Schmerzen sowie Fehl- und Überbelastungen von Zähnen deutlich erhöht.

Auch Karies, Zahnfleisch- und Atemwegsprobleme, Schluck- und Sprechbeschwerden sowie Nacken- und Kopfschmerzen sind mögliche Folgen von Fehlstellungen.

Eine kieferorthopädische Behandlung kann diesen gesundheitlichen Problemen vorbeugen. Das Ziel ist, Zähne und Kiefer in die korrekte Lage zu bringen.

Dank moderner Techniken müssen gesunde, bleibende Zähne nur noch in den seltensten Fällen entfernt werden. Ein stabiles Ergebnis sieht nicht nur toll aus, sondern sorgt im Idealfall für lebenslange Freude an den eigenen Zähnen.

Mein erster Besuch

Ihr Weg zu uns
Rheinstraße 8
64283 Darmstadt
Ihr Kontakt zu uns
06151 - 26 90 0
plan-direction

Die nächsten Schritte

Anamnesebogen downloaden
Anamnese @home
Termin Online vereinbaren
Jetzt Termin vorschlagen
Dr. Anja Schröder

Dr. Anja Schröder Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Studium



Berufliche Ausbildung

Dr. Katharina Kowalski

Dr. Katharina Kowalski Fachzahnärztin für Kieferorthopädie


Berufliche Ausbildung